Wirtschaftswissenschaften

Das Seminar General Management bietet ein hochgradig interaktives und komplexes Planspiel, bei dem jeweils bis zu fünf Studierende Verantwortung für ein fiktives Unternehmen übernehmen. Dabei gilt es, Entscheidungen in den Ressorts Marketing, Finanzen, Produktion, Personal und Einkauf/Logistik zu treffen. Zusätzlich steht das Unternehmen in Konkurrenz mit den übrigen vier Unternehmen, die von weiteren Seminarteilnehmern gesteuert werden. Somit ist jede Seminarrunde einzigartig und ergibt sich aus dem Wechselspiel aller Marktteilnehmer.

Das Seminar besteht aus dem Planspiel, welches an drei aufeinanderfolgenden Tagen gespielt wird. Im Rahmen einer Hauptversammlung müssen die Seminarteilnehmer dann in einer Gruppenpräsentation ihren „Aktionären” die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren erläutern. In der schriftlichen Hausarbeit evaluieren die Teilnehmer die Entscheidungen innerhalb eines bestimmten Ressorts vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Literatur.



In this course participants will get a basic understanding of what science is and how science works. In particular, it is discussed how theories are developed and tested, how models are built and what technologies are available to support decisions. The course concludes with a discussion on rigor versus relevance.

The course is a specialization course for doctoral students and students of the MSQ program. The course is interactive with participating doctoral students presenting certain topics that are discussed intensively afterwards. The participants have to read literature and prepare presentations which are graded.

Cookies (oder so gennante „HTTP Cookies") erlauben es Unternehmen reichhaltige Informationen über Internetnutzer zu erheben und untereinander auszutauschen. Diese Informationen werden häufig genutzt um Effizienzsteigerungen für Online Werbung zu realisieren. Online Werbung dient den Verlegern zur Finanzierung von kostenlos zur Verfügung gestellten Inhalten im Internet. Allerdings führt die Erhebung von Nutzerinformationen zu einem Verlust an Privatsphäre der Nutzer. Deshalb haben die Regulierungsbehörden der Europäischen Union mehrere Initiativen lanciert, die die Nutzung von Cookies einschränken möchten (z.B. 2009 EU ePrivacy Direktive sowie die General Data Protection Regulation (GDPR) 2018).

Leider ist das Spannungsfeld zwischen dem berichtigten Interesse der Nutzer auf Schutz der Privatsphäre und dem ökonomischen Wert den Cookies für Webseitenbetreiber, Werbetreibende und sogar für die Nutzer generieren bislang kaum erforscht. Vor diesem Hintergrund beschäftigen wir uns in diesem Seminar mit einer ökonomischen Analyse von Cookies. Insbesondere beschäftigen wir uns dabei mit den technischen Grundlagen von Cookies, den rechtlichen Rahmenbedingungen von Cookies, dem Wert von Cookies und der Bedeutung von Cookies für verschiedene Online Werbeformen.

Researchers in International Management investigate how companies enter foreign markets and manage their business abroad. It is widely acknowledged that foreign firms suffer from a “liability of foreignness” (Zaheer, 1995), i.e. disadvantages due to cultural differences or lack of organizational legitimacy. Managers of multinational enterprises (MNEs) aim to reduce such liabilities by adjusting their entry decisions and subsequent management decisions to regional idiosyncrasies.
Towards this end, management decisions regarding organizational structures and human resources are vital for a successful internationalization strategy. First, decision makers have to identify promising markets and, consequently, choose a market entry strategy, e.g. through fully owned subunits, M&A or alliances (joint ventures). Second, coordination and motivation problems arise from geographic and psychic distance between headquarter and subunits abroad. Thus, managers need mechanisms of International HRM, e.g. to attract and select employees for international assignments and to enable them to work in international and intercultural teams.
This seminar focusses on the management of MNEs in general and international subsidiaries in particular. Moreover, we concentrate on current empirical research from the field of organizational and personnel economics. Topics focus on entry mode decisions, strategies to overcome the liability of foreignness, innovations and intra-firm knowledge transfer as well as expatriate management.